Wir haben uns kürzlich mal wieder daran gemacht diverse Studien zum Thema Bumskontakte zu studieren, dabei sind wir auf einen ziemlich interessanten Artikel gestoßen, welcher leider keine besonders guten Nachrichten für Deutschlands Ehefrauen zum Inhalt hat, dafür aber vielen Männern die Gewissheit gibt, dass sie nicht alleine, sondern in guter Gesellschaft sind. Im Zuge der Studie sollte herausgefunden werden, wie viele Männer sich im Durchschnitt auf einen Bumskontakt einlassen würden, ganz gleich ob sie vergeben oder ungebunden sind, nachfolgend bereiten wir die gewonnenen Erkenntnisse der Studie für Euch auf.

Zu einem Bumskontakt sagt kaum ein Mann Nein

jeder 2. mann steht auf spontane bumskontakteZuerst wurde während der Studie untersucht, wie viele Männer sich durchschnittlich überhaupt auf einen spontanen Bumskontakt einlassen würde, ohne dass sie die Sexpartnerin im Vorwege bereits kennengelernt haben. Die Ergebnisse erstaunen uns nicht gerade besonders, denn eigentlich spiegeln sie genau das wieder, was man als Mann sowieso schon weiß. Männer haben nämlich überhaupt kein Problem damit, eine Frau zu bumsen welche Sie erst vor wenigen Minuten kennengelernt haben, auf zeitraubende Kennenlern-Rituale kann der Mann dabei gerne verzichten, was bei den Frauen ja (leider) ganz anders ist. Immerhin 86% der befragten Männer haben während der Befragung angegeben, dass sie es sich vorstellen könnten, auch mit einer Frau ins Bett zu steigen welche sie vorher noch nie gesehen haben. Bei Frauen sieht dies bekanntlich ganz anders aus, lediglich etwas mehr als 25% würden ebenso mit einem Unbekannten sexeln, zumindest wenn sie nüchtern sind 🙂

Treu sein überlassen die Männer den Frauen

Was wir eben erfahren haben ist ja eigentlich nichts Neues und auch nicht sonderlich empörend, doch es kommt natürlich noch wesentlich dicker. Die Forscher haben während Ihrer Studie nämlich auch noch herausgefunden, dass sich generell jeder 2. Mann auf einen spontanen Bumskontakt einlassen würde, ganz egal ob zu Hause eine Partnerin wartet oder nicht! Dies dürfte zumindest für die Frauen keine gute Nachricht sein, denn im Umkehrschluss bedeutet dies, dass 50% der Männer kein Problem damit hätten Ihre Partnerin zu betrügen. Doch was die Frauen schon als Betrug und Vertrauensbruch ansehen, ist für die Männer in den meisten Fällen nichts weiter als ein bisschen Spaß, die meisten haben während des Bumsens mit einer anderen Frau noch nicht mal ein schlechtes Gewissen. Fremdgehen fängt bei Männern generell erst viel später an als es bei den Frauen der Fall ist, auch können Männer sehr wohl zwischen sexueller Befriedigung und Liebe unterscheiden, der Bumskontakt stellt für die meisten Männer nämlich einfach nur eine schnelle Befriedigung der sexuellen Bedürfnisse dar, ohne den Hintergedanken, dass man mit dieser Handlung bereits seine Partnerin betrügt.

Die meisten Frauen würden diese Erkenntnisse wahrscheinlich am liebsten gar nicht erst lesen, doch man sollte sich der Wahrheit auch nicht verschließen. Wer als Frau einen Tipp haben möchte wie man es vermeiden kann dass sein Partner sich auf einen Bumskontakt einlässt, bitteschön: Sorgt einfach dafür, dass Euer Partner wann immer er möchte total versauten Sex im heimischen Bett bekommt, dann ist die Gefahr relativ gering dass dieser sich noch nach anderen Gespielinnen umschaut. In der Küche und im Haushalt dürft Ihr gerne Hausfrau und Mutter sein, doch im Bett wünschen wir Männer uns eine hemmungslose Nutte, verstanden?

Sexkontakt.com